CSV + Partner

 

 

WLAN

Telefon_5

bei Firmenkunden

Funknetzwerke (WLANs) erobern zunehmend die heutige Netzwerklandschaft. Es gibt sie in unterschiedlichen Geschwindigkeiten und mit verschiedener Reichweite. Sie erhalten Anschluss, ohne auf Ihre Netzwerkverkabelung Rücksicht nehmen zu müssen. Der Vorteil ist eine einfache Installation, die ohne Kabelverlegung auskommt. Sie bleiben flexibel und können sich besser den örtlichen Gegebenheiten anpassen. Mit WLAN (wireless local area network) können Sie von jedem Ort aus arbeiten und auf das Internet zugreifen - ganz ohne Netzwerkkabel. Sie können an Ihrem Schreibtisch bleiben oder sich frei in verschiedenen Räumen und im Freien bewegen.

Funknetzwerke findet man heute überall im Einsatz, von Gross- und Kleinunternehmen über Bildungsstätten bis hin zum Privatanwender. Netzwerk ohne Kabelsalat zählt mittlerweile zu einer etablierten Alternative zum klassischen Netzwerk. Aufgrund des schnellen Aufbaus und der Mobilität ist ein Funknetzwerk meist kostengünstiger als ein kabelgebundenes Netzwerk. Für den Aufbau von Funknetzwerken sind nur wenige Komponenten erforderlich, die alle mobil sind und daher bei Umzügen oder Erweiterungen eine sehr grosse Investitionssicherheit bieten.

Vorteile von Funknetzwerken:

  • keine Verkabelung
  • schneller Aufbau und Erweiterung des Netzwerks
  • volle Bewegungsfreiheit
  • Vernetzung auch an Orten wo Kabel nicht verlegbar sind (z.B. denkmalgeschützte Gebäude)
  • Kostenersparnis durch schnelle Installation
  • Investitionssicherheit weil keine Anbindung am Gebäude
  • Vernetzung über grosse Distanzen

Um die Sende- bzw. Empfangsreichweite zu verbessern, kann die mitgelieferte Antenne gegen eine Bessere ausgetauscht werden oder mit einer externen Antenne aufgerüstet werden. Damit ist es möglich, Entfernungen von mehreren Kilometern zwischen zwei Access Points zu überbrücken - Sichtkontakt zwischen beiden Punkten vorausgesetzt.
 
Die Vorteile von Funknetzwerken bringen aber auch Risiken mit sich. Die Sicherheit sollte auch beim Einsatz von Funknetzwerken gewährleistet sein. Die Angreifbarkeit eines Funknetzwerkes ist im Vergleich zu einem kabelgebundenen Netzwerk höher. Deshalb ist bei Funknetzwerken die Sicherheit ein wichtiger und leider oft unterschätzter Faktor.

Gefahren eines Funknetzwerkes sind:

  • Ausspähen vertraulicher Daten
  • Verändern von Daten
  • Beeinflussung der Verfügbarkeit der Netzwerkdienste
  • Unzureichende Verschlüsselung der Daten

Immer mehr Unternehmen statten sich mit einer zweckmässigen Kombination aus verkabelten und nichtverkabelten Netzwerken aus. Mit einer Funklösung ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern.

Technische Details zur Strahlung von WLANs

Die FunkLAN Geräte arbeiten im Mikrowellenbereich und haben i.d.R. eine Sendeleistung von max. 100mW. Jedoch einige Funk-LAN Geräte haben eine Sendeleistung von nur 35mW, wobei im Vergleich dazu die allgemein gebräuchlichen Mobilfunktelefone im deutschen D-Netz mit 5 Watt noch die 142-fache Leistung und bei den Handy´s mit 2 Watt noch die 57-fache Leistung entwickeln. Ein handelsübliches Mikrowellengerät, in der Küche fast jeden Haushalts zu finden, kann bis zu 1 Watt Energie abstrahlen, ohne den gesetzlich erlaubten Rahmen zu überschreiten. Durch das Verteilen der Sendeleistung auf mehrere Frequenzen (Spread-Spectrum Verfahren) wird die Wirkung bei FunkLAN´s noch weiter abgeschwächt.

Das gleiche gilt natürlich auch für so empfindliche Geräte wie Herzschrittmacher oder ähnliches, auch hier bestehen keinerlei Bedenken von Seiten der Spezialisten. Das wird auch durch den Einsatz solcher Systeme in vielen Kliniken in der ganzen Welt untermauert, die bei diesen Themen (z.B. Mobilfunk) ja besonders empfindlich sind.